Affinity Photo als Konkurrenz zu Photoshop

Affinity Photo als Konkurrenz zu Photoshop

Affinity Photo ist ein Bildbearbeitungsprogramm, das den Mac-Nutzern bereits länger bekannt ist. In der Community fand das Programm rasch Anhänger und wird mittlerweile als echte Alternative zu Photoshop gehandelt.

In Zukunft soll das Programm nicht nur exklusive Mac-Nutzern vorbehalten sein, sondern es wird auch eine Version für Windows geben.

affinity-on-windows-2d5320dd301d108f

Einer der stärken von Affinity Photo ist fortschrittliche Technik mit Ebenen und Masken. Daraus resultiert eine nicht zerstörende sonder korrigierende Arbeitsweise.

Bearbeitungen, die zum Beispiel mittels Effekt- oder Korrekturfilter durchgeführt wurden, können jederzeit wieder rückgängig gemacht werden. Dies gilt auch für Manipulationen durch Pinsel oder andere Verformungen des ursprünglichen Bildes.

Eine weitere Stärke des Programms ist seine Geschwindigkeit und der hohe Komfort in der Benutzung. Die Vorschau während des Bearbeiten des Bildes läuft nahezu in Echtzeit ab. Der Einsatz der Maskentechnik sowie einige andere Techniken benötigen jedoch etwas mehr Aufwand, um damit richtig umzugehen. Für Grafiker, die eine Alternative zu gängigen Tools suchen, sollte der Umstieg jedoch kein Problem sein.

AD-the-meeting-b8da1cf72cf3c921

Die Konkurrenz am Markt für Grafikprogramme wird immer größer, das setzt auch dem Marktführer Photoshop zu. Dieser kann jedoch mit einigen neuen Features aufwarten, die ihm vorerst auch die Spitzenposition in Liste der verwendeten Tools zur Bildbearbeitung sichert.

Affinity Photo hat jedoch einen großen Pluspunkt, es ist deutlich billiger als Photoshop. Mit nur rund 50 Euro Einmalkosten erhält der Käufer das Programm im vollen Funktionsumfang.

Es bleibt abzuwarten, wie Affinity Photo auch bei den Windows-Nutzern ankommt, jedoch könnte bei einem positiven Feedback der Funktionsumfang noch deutlich erweitert werden.

 
 

Share This Post

Mirjam

 

Kommentare sind geschlossen